Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100630b

Verständigungsprobleme verursachen suboptimale Diabetes-Behandlung

Pressemitteilung: SOS 4 LIFE

Das Reisen mit Vorerkrankungen kann lebensgefährlich sein, wenn diese nicht kommuniziert werden können

SOS 4 Life, ein Unternehmen, das medizinische Applikationen fr Mobiltelefone entwickelt, kndigt die Markteinfhrung seiner "SOS 4 Life"- iPhone-App an, die Hilfe bei medizinischen Notfllen im Ausland verspricht. Die Applikation speichert ihre wichtigsten medizinischen Daten, einschlielich Informationen zu Allergien, Vorerkrankungen und Medikamenten auf Ihrem Mobiltelefon und bietet eine sofortige bersetzung der Gesundheitsdaten ins Spanische, Englische, Franzsische, Italienische, Portugiesische und Hollndische - ohne dass dazu eine Internetverbindung notwendig wre.

Selbst Reisende mit hufigen Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck oder Allergien knnen leicht zu spt oder sogar falsch diagnostiziert werden und infolgedessen nicht die optimale Behandlung erhalten, wenn rzte und Krankenpfleger aufgrund von Sprachbarrieren das Problem des Patienten nicht vollstndig verstehen knnen. Die Applikation kann auch bei komplexeren Vorerkrankungen des Reisenden weiterhelfen, da in ihrer umfangreichen mehrsprachigen Datenbank schon mehr als 700 Erkrankungen eingetragen sind und stndig neue Eintrge zugefgt werden. Die Nutzer der App werden aufgefordert, Feedback zu geben und die stndig wachsende Liste mit weiteren Eintrgen zu bereichern.

Die Applikation wurde in Zusammenarbeit mit mehr als 20 rzten in ganz Europa entwickelt. Die Idee dazu hatte Frau Dr. Heike Unverhau, eine in Deutschland geborene rztin, die in der Chirurgie und Notfallmedizin ttig war, und die derzeit als Unternehmensberaterin in London arbeitet. Dr. Unverhau dazu: "SOS 4 Life wurde entwickelt, um Menschen, die im Ausland reisen, leben oder arbeiten zu helfen, sich besser um ihre Gesundheit kmmern zu knnen.

Wir wollten eine einfach zu bedienende, ntzliche und verlssliche Applikation herstellen, die es dem Nutzer ermglicht, seine Zeit im Ausland unbeschwert genieen zu knnen, und gleichzeitig einige der Risiken im Zusammenhang mit Auslandsreisen zu minimieren. Durch Reisen ins Ausland erhhen wir unser Risiko, krank zu werden, auf das bis zu Fnffache [G. Hasle, Oslo Travel Clinic, 2009, auf der ISTN-Konferenz] und nur wenige Menschen sind auf diese Situation vorbereitet.

Viele Menschen sind sich nicht dessen bewusst, dass der behandelnde Arzt ber ihre Krankengeschichte informiert sein muss, um effektiv helfen zu knnen, insbesondere wenn Vorerkrankungen oder Allergien vorliegen, oder wenn Medikamente eingenommen werden. Fr eine einfache Unterhaltung mit dem Arzt mgen die Sprachkenntnisse des Patienten mitunter noch ausreichend sein. Wenn es jedoch um medizinische Fakten geht, ist man mit seinem Latein aber hufig schnell am Ende."

Die SOS 4 Life Applikation ist im iTunes AppStore erhltlich. Im Rahmen einer Urlaubssonderaktion kann die App fr nur 2,99 EUR einmalig heruntergeladen werden.

zuletzt bearbeitet: 30.06.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.