Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100705

Beruhigt in den Urlaub

Pressemitteilung: Novartis Pharma GmbH

Sprachführer Diabetes erleichtert die lebenswichtige Verständigung im Ausland

Sprachführer Diabetes Urlaubszeit ist Reisezeit - Der Sprachfhrer Diabetes ermglicht die Kommunikation im Ernstfall. Der Sprachfhrer Diabetes in den Sprachen Englisch, Franzsisch, Spanisch, Italienisch und Trkisch hilft Missverstndnisse im Urlaub zu vermeiden.

"Diabetes" wird in den Sprachen Deutsch, Englisch, Franzsisch, Spanisch und Italienisch fast identisch geschrieben und hnlich gesprochen. Schwieriger wird es bei fast allen anderen Begriffen rund um den Diabetes, hier kann es in der Kommunikation im Ausland schnell zu Missverstndnissen mit gravierenden Folgen kommen.

Damit Diabetes-Patienten im Urlaub die sprachlichen Hrden problemlos berwinden und sich auch im Ernstfall verstndigen knnen, gibt es jetzt den Sprachfhrer Diabetes der Novartis Pharma GmbH in den fnf Sprachen Englisch, Franzsisch, Spanisch, Italienisch und Trkisch. Auf 38 Seiten findet sich der wichtigste Wortschatz bersichtlich sortiert nach Sprachen und Situationen. Dort erfhrt der Leser, wie man z. B. in Spanien nach einer Apotheke fragt oder in Frankreich um Traubenzucker bittet.

Der Sprachfhrer Diabetes enthlt auerdem eine hilfreiche Checkliste fr die Reisevorbereitungen. Weitere Informationen sind auf der Homepage www.gemeinsam-geht-es-leichter.de zu finden.

Erhltlich ist der Sprachfhrer Diabetes als Abgabeartikel ber den behandelnden Arzt sowie ber die Homepage www.gemeinsam-geht-es-leichter.de, die Novartis Servicehotline 01802 - 23 23 00 (Mo.-Fr. 8-18 Uhr, 0,06 EUR pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 EUR pro Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) oder per E-Mail ber info@gemeinsam-geht-es-leichter.de.

Bildunterschrift: Sprachfhrer Diabetes
Bildquelle: obs/Novartis Pharma GmbH

zuletzt bearbeitet: 05.07.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.