Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2010 > 100708

Gute Werte mit Diabetes ein ganzes Leben lang

Motivationstipps vom Olympiasieger Matthias Steiner

Matthias Steiner bei der Blutzuckermessung Diabetes bedeutet, bestndig am Ball zu bleiben. Wer sich immer wieder aufs Neue motiviert und diszipliniert seinen Diabetes managt, mindert das Risiko von Folgeerkrankungen und kann seine Lebenstrume auch mit Diabetes verwirklichen. Darin liegt die Herausforderung, die zugleich eine gewaltige Chance ist.

Der Weltklasse-Gewichtheber Matthias Steiner, der seit seinem 18. Geburtstag mit Diabetes Typ 1 lebt, hat verstanden, diese Chance zu nutzen und ist bis ganz nach oben gekommen. 2008 holte er Olympisches Gold in Peking und erzielte seine neue Bestleistung. Fr Matthias Steiner steht deshalb fest: Motivation und Disziplin sind bei Diabetes essentiell, um ein selbstbestimmtes Leben mit der Stoffwechselstrung zu fhren.

Hier verrt er seine fnf wirksamsten Motivations-Tipps fr Menschen mit Diabetes:

1. Setzen Sie sich Ziele

Dinge, die wir tun, brauchen einen unmittelbaren Sinn. Erfolg und Nutzen der Diabetestherapie sind jedoch nicht unmittelbar greifbar. Denn die Vorteile, schon heute fr gute Werte zu sorgen, werden erst in der Zukunft sichtbar. Mein Tipp: Versuchen Sie sich kleine Ziele zu setzen, auf die Sie hinarbeiten knnen. Jeder Fortschritt zhlt - ganz gleich, ob Sie es schaffen, Ihren Blutzucker nach dem Essen durch einen Spaziergang schneller in einen optimalen Bereich zu lenken, oder durch regelmigen Sport Ihre Insulingabe zu verringern. Sie haben in jedem Fall ein Erfolgserlebnis, das Sie motiviert weiter zu machen.

2. Seien Sie offen

Ohne die Untersttzung von meiner Familie, meinem Trainer und meinen Kollegen wre ich heute nicht einer der besten Gewichtheber der Welt. Sie muntern mich auf, wenn meine Werte mal nicht so gut sind, und knnen mir helfen, falls tatschlich eine bedrohliche Unter- oder berzuckerung eintritt. Das zeigt mir, dass sie hinter mir stehen und warum es sich jeden Tag lohnt, meinen Diabetes gewissenhaft zu managen. Deshalb: Gehen Sie offen mit Diabetes um, damit Ihre Mitmenschen mit Ihrer Situation umzugehen wissen und Verstndnis haben ? z. B., wenn Sie wegen einer Hypo auch mal gereizt reagieren.

3. Nutzen Sie gute Werte als Motivation

Nehmen Sie gute Blutzuckerwerte nicht als Selbstverstndlichkeit, sondern als Anlass, sich zu freuen. Sie sind ein Indikator, dass es Ihrem Krper gut geht. Und sie sind wie eine Art Belohnung, dass Sie Ihren Diabetes gerade gut im Griff haben. Mich motiviert das immer wieder aufs Neue. Gerade vor Wettkmpfen oder in anderen Leistungssituationen geht es mir umso besser, wenn ich mich vorher intensiv um meinen Blutzucker gekmmert und gute Werte gemessen habe. Dann habe ich den Beweis, dass ich voll und ganz auf meinen Krper zhlen kann - ein tolles Gefhl!

4. Machen Sie Ihre Werte sichtbar

Ernhrung, Stress, Bewegung ? viele Faktoren beeinflussen den Blutzucker. Das macht es gerade kurz nach der Diagnose schwierig, gute Werte zu erzielen. Entsprechend hoch kann das Frustpotential in dieser Phase sein. Da kann die moderne Diabetes-Technologie helfen: Indem ich heute mit Accu-Chek Smart Pix meine Werte grafisch am PC analysiere, kann ich erkennen, wie sich mein sehr intensives Training ber mehrere Tage auf meinen Blutzucker auswirkt. Viel lnger, als ich ursprnglich dachte! Heute gebe ich in intensiven Trainingsphasen weniger Insulin und kann so nchtlichen Unterzuckerungen entgegensteuern.

5. Fordern Sie Ihren Krper

Wer ? untersttzt durch regelmiges Messen - gute Werte hat, kann viel mehr von seinem Krper erwarten. Davon profitieren nicht nur Spitzensportler wie ich, sondern jeder Mensch mit Diabetes. Ob Sie erfolgreich im Job oder aktiv im Familien- und Freundeskreis sein mchten - Sie knnen es. Die Blutzuckerselbstkontrolle macht es mglich und fhrt Sie Schritt fr Schritt an Ihr Ziel. Probieren Sie es, indem Sie jeweils gezielt vor und nach einer Aktivitt messen. Sie werden sehen, dass Sie Ihre Blutzuckerwerte selber lenken knnen und dass dies wiederum motiviert, Ihre Therapieanstrengung zu steigern.

Bildunterschrift: Matthias Steiner bei der Blutzuckermessung
Bildquelle: Roche Diagnostics GmbH

zuletzt bearbeitet: 08.07.2010 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Professor Dr. Peter Bottermann

Prof. Peter Bottermann

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.