Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130326b

Aufklärung über Diabetes bleibt entscheidend

Pressemitteilung: Sanofi

Hohes Erkrankungsrisiko - Diabetiker nicht optimal eingestellt

Die aktuelle Auswertung des Diabetes-Risikochecks der bundesweiten Aktion "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" zeigt erneut Handlungsbedarf: Bereits jeder fnfte Teilnehmer des Diabetes-Risikockecks war Diabetiker. Jeder Zweite davon war mit einem HbA1c-Wert ber 7 Prozent schlecht eingestellt und damit potenzieller Kandidat fr Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Erblindung. Fast die Hlfte der teilnehmenden "Nicht-Diabetiker" hatte ein gesteigertes Risiko, in den nchsten 10 Jahren an Diabetes zu erkranken. Bei ihnen kamen meist mehrere Risikofaktoren zusammen: zu wenig Bewegung, ungesunde Ernhrung und bergewicht.

Diese Ergebnisse passen zu den offiziellen Angaben: Sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes mellitus, jeden Tag kommen 1.000 Neuerkrankungen hinzu.[*] Neben allen gesundheitspolitischen Anstrengungen zeigen die Daten, wie wichtig die Aufklrung des Einzelnen bleibt. Das Bewusstsein fr die Erkrankung zu schrfen und zu einem aktiven Lebensstil mit mehr Bewegung und gesunder Ernhrung zu motivieren, ist das Ziel der Aktion "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7". Nur so kann der Einzelne dem Diabetes und seinen schweren Folgeschden vorbeugen.

Diabetes-Risikocheck: die Ergebnisse

Im Mittelpunkt der von Sanofi im Jahr 2005 initiierten Diabetes-Aufklrungsaktion "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" steht der Diabetes-Risikocheck: Anhand eines Fragebogens werden unter anderem Alter, Diabetes in der Verwandtschaft, krperliche Aktivitt und Ernhrungsgewohnheiten abgefragt. Gemessen werden Blutdruck- und Blutzuckerwerte sowie der Taillenumfang - bei Diabetikern zustzlich der HbA1c-Wert.

Die Resonanz 2012: Wie schon in den vergangenen Jahren wurde die Aktion sehr gut angenommen. Insgesamt konnten 2.662 Risikocheck-Bgen ausgewertet werden. 79 Prozent der Teilnehmer waren Nicht-Diabetiker. Von diesen hatte fast die Hlfte (48 %) ein erhhtes Risiko an Diabetes zu erkranken. Primre Risikofaktoren waren die "blichen Verdchtigen": 61 Prozent der Teilnehmer hatten einen erhhten BMI (> 25), 63 Prozent einen erhhten Taillenumfang (> 88 cm bei Frauen und > 102 cm bei Mnnern) und 40 Prozent nahmen ein Medikament gegen Bluthochdruck ein. Zudem gab jeder dritte Teilnehmer (33 %) des Diabetes-Risikochecks "wenig Bewegung" an, zu "ungesunder Ernhrung" bekannte sich jeder Fnfte (21 %). Fast jeder zweite Teilnehmer wusste berdies um seine familire Vorbelastung.

Jeder fnfte Teilnehmer (21 %; 554) war bereits diagnostizierter Diabetiker, von denen 80 Prozent ihren HbA1c-Wert berprfen lieen. Gut die Hlfte (51 %) war mit einem HbA1c-Wert ber sieben Prozent nicht optimal eingestellt. Bei acht Prozent der Teilnehmer wurde sogar ein HbA1c-Wert ber 8 Prozent gemessen.

"Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7": Aufklrung entscheidend fr Prvention und Vermeidung von Diabetes-Folgeschden

"Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" steht fr bundesweite, nachhaltige Aufklrung. Fast eine halbe Million Besucher an 40 Standorten und 28.000 ausgewertete Risikocheck-Bogen liefern fundierte Daten. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung in Deutschland und die Ergebnisse des Risikochecks sind zentrale Bestandteile der Aktion die Themen Ernhrung und Bewegung. Sanofi initiierte die Aktion 2005 und konnte bis heute 24 Kooperationspartner gewinnen, darunter Krankenkassen, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und Netzwerke.

"Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" wird weiter engagiert zusammen mit seinen Partnern ber die Volkskrankheit aufklren und zu einem gesunden und aktiven Lebensstil motivieren. Erste Stationen der Aktionstage in 2013 sind der 5. Mai 2013 in Oppenheim und der 4./5. Juli 2013 in Saarbrcken.

Weitere Informationen und praktische Tipps der prominenten Botschafter ? Starkoch Johann Lafer und Profisportler Daniel Schnelting - finden sich unter: www.gesuender-unter-7.de.

Quelle: Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2012, Hrsg. diabetesDE. Verlag Kirchheim + Co GmbH, Mainz.

zuletzt bearbeitet: 26.03.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.