Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130506b

Aktualisierte "Airline-Checkliste" für Diabetiker

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Der Diabetes fliegt mit in den Urlaub

Die Diabetes-Airline-Checkliste von Bayer
Zum Vergrern bitte auf das Bild klicken.
ber den Wolken soll die Freiheit bekanntlich grenzenlos sein - fr Reisende mit Diabetes ist eine gute Vorbereitung sowie ein auf Basis prziser Messwerte (z. B. mit Contour Next USB) gut eingestellter Blutzucker wichtig, um Unterzuckerungen zu vermeiden und die Urlaubsfreude ungetrbt genieen zu knnen. Besonders in ungewohnter Umgebung besteht die Gefahr einer Unterzuckerung, denn unterschiedliche Faktoren wie die Zeitverschiebung, Aufregung oder anderes Essen knnen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel haben.

Zur Reisevorbereitung hat Bayer HealthCare die "Diabetes-Airline-Checkliste" fr 2013 aktualisiert. Sie informiert ber verschiedene Serviceangebote fr Menschen mit Diabetes von 17 verschiedenen Fluggesellschaften. Zustzlich bietet das Unternehmen eine Broschre zum Thema "Reisen mit Diabetes" mit wichtigen Tipps und Informationen zur Reiseplanung. Die Broschre kann ebenso wie die "Diabetes-Airline-Checkliste" unter www.diabetes.bayer.de heruntergeladen oder bei der kostenfreien Service-Hotline des Bayer Diabetes Service (Telefonnummer 0800-5088822) bestellt werden.

Reiseziele in der Ferne

Fernreisen werden bei Urlaubern immer beliebter: Reiseziele wie die USA, Namibia oder Thailand stehen dabei hoch im Kurs.[*] Prinzipiell mssen Reisende mit Diabetes bei ihren Urlaubsplnen keine Abstriche machen. Jedoch sollte im Vorfeld der Urlaubsreise berlegt werden, ob das Reiseziel und der Diabetes zusammenpassen: Ist die Einstellung des Blutzuckers schwierig, sollten Reisen in abgelegene Gebiete, wie den Dschungel oder die Wste, vermieden werden, denn in Notfllen kann die medizinische Versorgung schwierig sein.

Sicher fliegen mit Diabetes

Ist das passende Reiseziel gefunden, geht es an das Koffer packen. Medikamente, kleine Snacks wie Msliriegel oder Traubenzucker und das Blutzuckermessgert sollten immer im Handgepck transportiert werden, denn nur so sind sie jederzeit griffbereit. Um Blutzuckerschwankungen rechtzeitig zu bemerken, sollte regelmig der Blutzuckerspiegel gemessen werden, zum Beispiel bereits im Flugzeug in einem Abstand von rund drei Stunden. Damit Insulin und Spritzbesteck bei der Sicherheitskontrolle kein Problem darstellen, kann vom Arzt eine Bescheinigung ausgestellt werden - am besten sowohl in Englisch als auch in der jeweiligen Landessprache - das den Medikamentenbedarf bescheinigt. Zudem ist es ntzlich einen Diabetiker-Ausweis im Handgepck mitzunehmen, um sich im Notfall als Diabetiker ausweisen zu knnen. Auch im Vorfeld der Reise knnen Stze in der Landessprache, wie "Ich habe Diabetes" oder "Ich brauche Zucker", gelernt werden.

Den Arzt im Gepck

Viele Menschen mit chronischen Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus, sind sich unsicher eine Fernreise zu buchen. Vielfach werden daher organisierte Reisen mit rztlicher Betreuung angeboten. Der begleitende Arzt ist 24 Stunden im Einsatz und kennt fr Notflle wichtige Anlaufstellen vor Ort. Er kmmert sich whrend des Urlaubs um die medizinische Grundversorgung, wie beispielsweise akut auftretende Beschwerden, und kann besonders bei Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus, helfen sich auf Essen, Zeitverschiebung und Klima einzustellen.

Przise Messwerte geben Sicherheit

Ob im Flugzeug oder am Zielort: Reisende mit Diabetes und der anwesende Arzt mssen sich immer auf die Messwerte verlassen knnen. Moderne Blutzuckermessgerte, wie Contour Next USB von Bayer, liefern dank innovativer Technik auch im Urlaub zuverlssige und przise Messwerte. Durch einen speziellen Korrekturalgorithmus werden Umgebungseinflsse wie Temperaturnderungen, Luftfeuchtigkeit oder groe Hhen (bis 6300 m) minimiert und haben dadurch keinen Einfluss auf das Testergebnis. Durch ihre einfache Bedienbarkeit sind die Gerte der ideale Urlaubsbegleiter.

Quellen

  • Herbert Lechner und Drte Nordbeck, GfK: Buchungs- und Reisetrends 2012/2013, ITB-Berlin, 6. Mrz.

Bildunterschrift: Die Diabetes-Airline-Checkliste von Bayer informiert ber die Serviceangebote fr Menschen mit Diabetes von 17 verschiedenen Fluggesellschaften.
Bildquelle: Bayer HealthCare AG

Das knnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 06.05.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.