Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130530

Deutscher Diabetiker Bund kritisiert IQWiG-Vorhaben

Geplante Instituts-Bewertung zur kontinuierlichen Glukosemessung

Dieter Möhler, Bundesvorsitzender des Deutschen Diabetiker Bundes Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) zeigt den Trendverlauf der Stoffwechseleinstellung genau an. Fr Menschen mit Diabetes, insbesondere fr Patienten mit starken Blutzuckerschwankungen, sind CGM-Systeme daher vorteilhaft. Das Institut fr Qualitt und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) plant derzeit die Bewertung solcher Systeme. Der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) kritisiert das Vorhaben in vielen Punkten als "unrealistisch und unsinnig".

Die geplante CGM-Bewertung hat das IQWiG in seinem vorlufigen Berichtsplan zur Diskussion gestellt. Inhaltlich setzt sich der Plan noch nicht mit dem Nutzen von CGM-Systemen auseinander, sondern erlutert nur, wie das Institut bei der Bewertung vorgehen will. In einer Stellungnahme hat der DDB jetzt seine Kritik gegenber dem IQWiG formuliert.

Der DDB macht darauf aufmerksam, dass auch leichte Hypoglykmien sowie Blutzuckerschwankungen als patientenrelevante Endpunkte zu bercksichtigen sind. Sabine Westermann vom DDB-Rechtsberatungsnetz erklrt dazu: "Die Reduzierung der Nutzenbewertung lediglich auf harte Endpunkte ist nicht zielfhrend, denn CGM-Systeme stellen fr viele Diabetiker eine wesentliche Untersttzung in der tglichen Lebensfhrung dar."

In der Regel mssen die Patienten um die Kostenbernahme von CGM-Systemen kmpfen. Der DDB-Bundesvorsitzende Dieter Mhler: "Auch vor schweren Hypoglykmien mit Notarzt und Knochenbrchen, Folgekomplikationen, Arbeitsunfhigkeit oder gar Berentung schrecken die gesetzlichen Krankenkassen und MDKs nicht zurck. Selbst in Extremfllen ist eine CGM-Versorgung hufig nur noch mit gerichtlichen Manahmen durchsetzbar." Die Rechtsauffassung des DDB, dass es sich bei der CGM um ein regulres Hilfsmittel (wie eine Insulinpumpe) handelt, sieht der Diabetiker Bund allerdings durch den Berichtsplan besttigt.

Nach Eingang und Auswertung der Stellungnahmen wird das IQWiG einen endgltigen Berichtsplan im Internet verffentlichen und die Nutzenbewertung beginnen. Mit einem Ergebnis der Nutzenbewertung, die das Institut vornimmt, ist voraussichtlich im Frhjahr 2014 zu rechnen.

Der vorlufige Berichtsplan (PDF) auf der Internetseite des IQWiG.

Bildunterschrift: Dieter Mhler, DDB-Bundesvorsitzender
Bildquelle: Deutscher Diabetiker Bund (DDB)

zuletzt bearbeitet: 30.05.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.