Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 130705

Nachhaltige Aufklärung über Diabetes und seine Risikofaktoren ist entscheidend

Pressemitteilung: Sanofi

"Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" motiviert immer mehr Menschen zur Lebensstiländerung

Blutzuckermessung Der Bedarf an Diabetes-Aufklrung ist unverndert hoch. Dies belegen die bundesweiten Aktionstage von "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" immer wieder. Nach den langen Schlangen am Aktionsstand beim Oppenheimer RheinRadeln zeigte sich jetzt die Region rund um Saarbrcken gesundheitsinteressiert. Wie erfolgreich die Aktion ist, beweisen die Reaktionen der Besucher vor Ort: Mehr als 1.000 Menschen lieen bei der zweiten Station von "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" in diesem Jahr ihr persnliches Diabetes-Risiko bestimmen.

Insgesamt wurden bei der vor 8 Jahren von Sanofi initiierten Aktion bereits fast 30.000 Risikocheckbogen ausgefllt - einzigartig fr eine Aufklrungsaktion in ganz Deutschland. Als Rundum-Partner fr Menschen mit Diabetes stellt sich das Unternehmen, neben der Bereitstellung von modernen Arzneimitteln und intelligenten Blutzuckermessgerten, seiner gesellschaftlichen Verantwortung: Seit 2005 klrt Sanofi zusammen mit mehr als zwanzig Partnern ber einen aktiven Lebensstil mit mehr Bewegung und gesunder Ernhrung auf.

Bessere Blutzuckerwerte durch einen aktiven Lebensstil

Noch immer werden viele Menschen von ihrem persnlichen Diabetes-Risiko berrascht. Menschen mit Diabetes kennen hufig ihre Blutzuckerwerte nicht. "Hier mssen wir ansetzen", so Prof. Dr. med. Stephan Jacob, Villingen-Schwenningen. "Nur wer wei, dass ein aktiver Lebensstil vorbeugen und bei bestehender Erkrankung den Verlauf positiv beeinflussen kann, wird seine Gewohnheiten ndern."

Daniel Schnelting, dreifacher Deutscher Meister im 200m-Sprint und selbst Diabetiker, kennt die Bedeutung von ausreichend Bewegung im tglichen Umgang mit seiner Erkrankung. Als Botschafter von "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" zeigt er, dass Sport und Diabetes zusammenpassen. "Wichtig dabei ist, regelmig den Blutzucker zu kontrollieren." Untersttzt wird "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" zudem durch Fernsehkoch Johann Lafer. Er will allen Menschen - mit und ohne Diabetes - mit auf den Weg geben, dass bei einer gesunden Kche auf Genuss nicht verzichtet werden muss: "Mit frischen, saisonalen Zutaten kann jeder einfach Gerichte zubereiten, die gesund sind und schmecken."

Menschen mit Diabetes, die ihre Werte im Blick haben, knnen auf Entgleisungen des Blutzuckers sofort reagieren. Der Langzeitblutzuckerwert sollte immer unter sieben Prozent liegen, um das Risiko fr Folgeerkrankungen zu reduzieren. "Nicht zu vergessen ist der sogenannte Mahlzeitenblutzuckerwert, der immer ungefhr zwei Stunden nach dem Essen gemessen werden sollte. Blutzuckerspitzen nach dem Essen sind unbedingt zu vermeiden, um Schden an Nerven und Gefen vorzubeugen", schloss Jacob. Moderne Blutzuckermessgerte wie der BGStar® und iBGStar®, die einfach in den Alltag integriert werden knnen, erleichtern den Umgang mit dem tglichen Messen.

"Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7": Zusammen erreichen wir mehr

"Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" steht fr bundesweite, nachhaltige Aufklrung. ber eine halbe Million Besucher an 42 Standorten und fast 30.000 ausgewertete Risikocheck-Bogen liefern fundierte Daten. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung in Deutschland und die Ergebnisse des Risikochecks sind zentrale Bestandteile der Aktion die Themen Ernhrung und Bewegung. Sanofi initiierte die Aktion 2005 und konnte bis heute 24 Kooperationspartner gewinnen, darunter Krankenkassen, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und regionale Netzwerke. "Wissen was bei Diabetes zhlt: Gesnder unter 7" wird weiter unermdlich zusammen mit seinen Partnern informieren. Weitere Informationen: www.gesuender-unter-7.de.

Bildunterschrift: Blutzuckermessung im Rahmen der Aktion
Bildquelle: Sanofi

zuletzt bearbeitet: 05.07.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.