Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2013 > 131116b

Schärfe des Cayennepfeffers gegen diabetische Nervenbeschwerden

Pressemitteilung: Wörwag Pharma GmbH & Co.KG

Gepfefferte Schmerzlinderung

Chilischoten Inhaltsstoffe des Cayennepfeffers, die sogenannten Capsaicinoide, knnen nicht nur manche Speise feurig wrzen, sondern bei uerlicher Anwendung auch Schmerzen lindern. Von dieser Wirkung des scharfen Naturstoffs knnen insbesondere Menschen mit Diabetes profitieren, die an einer schmerzhaften Nervenschdigung in den Fen, einer sogenannten diabetischen Neuropathie, leiden. Fr diese Patienten gibt es jetzt in Apotheken eine frei verkufliche Anti-Schmerz-Fucreme (Capsagamma® Dolor Creme), die speziell fr die uerliche Behandlung der schmerzhaften diabetischen Polyneuropathie zugelassen ist.

Im Gegensatz zu synthetischen Schmerzmitteln, die oral eingenommen werden, wirkt die pflanzliche Creme lokal gegen Stechen und Brennen in den Fen und Beinen und belastet daher nicht den gesamten Organismus. Insbesondere Patienten mit leichten Beschwerden kann sie sprbare Erleichterung verschaffen.

Anfangs kann die Creme auf der Haut ein Wrmegefhl, Hautrtungen oder ein leichtes Brennen verursachen. Diese Reaktionen sind vllig normal und lassen in der Regel nach kurzer Zeit nach. Danach setzt die Schmerzlinderung ein.

Die diabetische Polyneuropathie ist eine der hufigsten Folgeerkrankungen des Diabetes: Bei etwa jedem dritten Diabetiker verursacht die Stoffwechselstrung Nervenschden, die meist mit unangenehmen bis qulenden Symptomen - vorwiegend in den Fen - verbunden sind. Die Betroffenen werden von einem Kribbeln, Brennen oder stechenden Schmerzen geplagt. An erster Stelle der Therapie stehen alle urschlich wirksamen Manahmen, die die Nervenschdigung aufhalten, wie z. B. eine gute Blutzuckereinstellung. Zustzlich kann eine symptomatische Schmerztherapie dazu beitragen, die Lebensqualitt zu verbessern. Hier haben sich die Inhaltsstoffe des Cayennepfeffers als gut vertrgliche, lokal wirksame Variante der Schmerzbehandlung bewhrt.

Capsagamma® Dolor Creme 0,05 % enthlt 53 mg Capsaicinoide pro 100 g Creme. Das Produkt ist mit 40 g und 100 g Creme pro Tube rezeptfrei in Apotheken erhltlich.

Bildunterschrift: Chilischoten und der daraus gewonnene Cayennepfeffer enthaltenen Capsaicinioide, die in der Medizin zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.
Bildquelle: Wrwag Pharma GmbH & Co. KG

zuletzt bearbeitet: 16.11.2013 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.