Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2017 > 171127

Grippevorsorge für Diabetiker besonders wichtig

Pressemitteilung: CJD Berchtesgaden

Folgen einer Grippeerkrankung können besonders für Menschen mit Diabetes gefährlich sein

Spritze in der Haut Für chronisch kranke Menschen und vor allem auch für Diabetiker ist eine Grippeimpfung besonders wichtig. Deshalb ist jetzt zu Beginn des Winters ein Arztbesuch empfehlenswert.

"Diabetiker haben ein erhöhtes Infektionsrisiko?, erklärt Dr. Gerd Schauerte vom CJD Berchtesgaden - Diabeteszentrum. "Das Immunsystem ist durch erhöhte Blutzuckerwerte weniger abwehrstark. Dadurch kommt es leichter zu Infektionen und auch zur Grippeansteckung." Deshalb sei es für Diabetiker besonders wichtig, sich einer Grippeimpfung zu unterziehen.

Hohe Blutzuckerwerte behindern die Abwehrarbeit der weißen Blutkörperchen, weil der überschüssige Zucker an die Immunzellen andockt und diese deshalb Krankheitserreger nicht mehr erkennen.

Die Folgen einer Grippeerkrankung können besonders für chronisch kranke Menschen wie Diabetiker sehr schwer sein. Gerade eine Grippe mit hohem Fieber bringt den Blutzucker häufig durcheinander. Es drohen schwere Entgleisungen mit Über- oder Unterzucker.

Jährlich gibt es in Deutschland bis zu 25.000 grippebedingter Krankenhauseinweisungen, und mehrere Tausend Menschen sterben an Influenza. Die ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut empfiehlt die Impfung verstärkt bei Menschen mit erhöhtem Infektionsrisiko. "Die Impfung ist im Allgemeinen gut verträglich", so Dr. Schauerte, "schwache Nebenwirkungen" treten nur selten auf.

Bildunterschrift: Spritze für die Grippeschutzimpfung.
Bildquelle: CJD Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 27.11.2017 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Andrea Weber

Andrea Weber

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.