Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2022 > 221214

Ein neuer Rekord

Mehr als 4700 Teilnehmende bei der Diabetes Herbsttagung

Zum ersten Mal hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft e. V. (DDG) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) die Diabetes Herbsttagung als hybride Veranstaltung ausgerichtet. Mehr als 4700 Teilnehmende diskutierten unter dem Motto "Diabetes und Angiologie - auf einem Bein kann man nicht stehen" in Wiesbaden und online Aktuelles zur Prävention, Diagnostik und Therapie vaskulärer Komplikationen beim Diabetes mellitus. Die Herbsttagung bot neben Symposien und praxisnahen Workshops vor allem zahlreiche Gelegenheiten für den persönlichen Austausch. Ein großer Erfolg war zudem das Nachwuchsförderprogramm für wissenschaftliche und klinische Stipendiatinnen und Stipendiaten.

In mehr als 70 Veranstaltungen standen aktuelle wissenschaftliche und sozialpolitische Aspekte der Fächer Diabetologie und Angiologie im Fokus. Ein besonderes Augenmerk lag neben der Prävention, Versorgung und Therapie auch auf der Diagnostik von Herz- und Gefäßerkrankungen bei Menschen mit Diabetes. "Oft werden Folgen am Herz- und Gefäßsystem bei Menschen mit Diabetes zu spät entdeckt", sagt Privatdozent Dr. med. Kilian Rittig, Tagungspräsident der DDG. "Vom Auftreten des Typ-2-Diabetes bis zur Diagnosestellung vergehen im Schnitt bereits fünf Jahre. Da ist es kein Wunder, dass 50 Prozent der Diabetespatientinnen und -patienten schon bei der Diagnosestellung makrovaskuläre Schäden aufweisen", so Rittig.

"Umso wichtiger ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ärztinnen und Ärzten beider Fachdisziplinen", ergänzt Dr. med. Berthold Amann, Tagungspräsident der DGA. Die Relevanz der Zusammenarbeit sei auch bei den Teilnehmenden spürbar gewesen: "Wir freuen uns sehr, dass sowohl online als auch vor Ort in Wiesbaden so viele Forschende, Behandelnde und Angehörige der beratenden Diabetesberufe an der Tagung teilgenommen haben", bilanziert Amann. Die persönlichen Gespräche vor und nach den Symposien und der intensive Austausch untereinander war sowohl für die Tagungspräsidenten als auch die Teilnehmenden in Wiesbaden ein besonderes Highlight.

Ein fester Programmteil der Diabetes Herbsttagung war erneut das Stipendienprogramm, mit dem junge Medizinerinnen und Mediziner für das spannende Fachgebiet der Diabetologie begeistert und der Austausch mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen geschaffen werden soll. 48 wissenschaftliche und klinische Stipendiatinnen und Stipendiaten nahmen in diesem Jahr an der Tagung teil.

Die Vorträge der Diabetes Herbsttagung können von registrierten Teilnehmenden noch ein halbes Jahr on demand auf der Online-Plattform unter www.herbsttagung-ddg.de angeschaut werden.

Alle Informationen und Impressionen zur Diabetes Herbsttagung 2022 sind ebenfalls auf der Tagungs-Homepage sowie auf der Homepage der DDG unter www.ddg.info zu finden. Das Pressematerial können sich Interessierte hier ebenfalls herunterladen.

Der Diabetes Kongress findet vom 17. bis 20. Mai 2023 statt und wird ebenfalls hybrid ausgerichtet. Unter www.diabeteskongress.de/registrierung können sich Interessierte bereits jetzt registrieren.

zuletzt bearbeitet: 14.12.2022 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.