Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2020 > 200715

Gesucht: Digitale Projekte für die Zukunft der Diabetologie

Pressemitteilung: BERLIN-CHEMIE AG

Bewerbungen für den bytes4diabetes-Award 2021 noch bis 15. September einreichen!

Das eigene Projekt vor Fachpublikum präsentieren, wichtige Kontakte zu möglichen Sponsoren knüpfen und einen Geldpreis sowie individuelles Mentoring gewinnen - diese Chance bietet sich den Finalisten des bytes4diabetes-Awards, den die BERLIN-CHEMIE AG gemeinsam mit dem Zukunftsboard Digitalisierung zum zweiten Mal ausschreibt. Ob Start-up, Organisation, Forschungseinrichtung oder kreativer Kopf aus Klinik, Praxis oder Wissenschaft: Alle, die Diabetes digital denken und Lösungen für ein einfacheres Diabetesmanagement entwickelt haben, können sich noch bis zum 15. September 2020 bewerben.

Alle Informationen zur Ausschreibung sowie zu den Gewinnern des letzten Jahres gibt's unter www.bytes4diabetes.de.

"Der Preis bietet jungen Unternehmen die große Chance, unter vielen unterschiedlichen Entscheidungsträgern auf sich aufmerksam zu machen und das eigene Netzwerk auszubauen", ist Aurelian Briner, Mitbegründer der Mahlzeiten-App SNAQ und Sieger des bytes4diabetes-Award 2020, überzeugt. Die Auszeichnung hat ihm und seinem Team nicht nur zu neuen Kontakten und Kollaborationen verholfen, sondern sein Schweizer Start-up auch in Deutschland bekannter gemacht: "Seit dem Award haben sich die Nutzerzahlen unserer App mehr als verdoppelt und die Erwartungen an uns sind hoch. Daher schätzen wir die Unterstützung und das Feedback in dieser frühen Phase sehr. So können wir unser Produkt anhand der Bedürfnisse der Nutzer stetig verbessern."

Inzwischen arbeitet SNAQ zusätzlich zur Lifestyle-Version an einer "Diabetes-Version", die als Medizinprodukt zugelassen werden soll. Die Idee hatte Briner, weil seine Freundin Typ-1-Diabetes hat und bei gemeinsamen Restaurantbesuchen oft unsicher war, wieviel Kohlenhydrate, Protein und Fett im Essen sind. "Das Feedback der Jury und Experten hat uns darin bestärkt, weiter an unserer Vision festzuhalten und daran zu arbeiten, das Leben von Menschen mit Diabetes einfacher zu machen", so sein Fazit.

Sprungbrett für die eigenen Ideen und Visionen

Dass Ideen zu technischen Neuerungen oft von Betroffenen stammen, bestätigt auch Jury-Mitglied Lisa Schütte: "Gerade die DIY-Closed-Loop-Bewegung zeigt doch, dass Innovationen nicht unbedingt aus der Wissenschaft kommen. Oft werden sie von Patienten entwickelt. Sie sind selbst Experten ihrer Erkrankung und wissen am besten, was sie brauchen und welche Tools ihnen das Leben mit Diabetes leichter machen. Für solche Tüftler ist der bytes4diabetes-Award die ideale Plattform, um eigene Ideen einzureichen und Visionen zu verwirklichen!“

Der bytes4diabetes-Award

Digitale Lösungen verändern den Alltag radikal, auch in der Medizin sind sie längst angekommen. Gerade in der Diabetologie bieten sie die Chance, die Versorgung von Menschen mit Diabetes zu verbessern. Mit dem bytes4diabetes-Award werden Projekte ausgezeichnet, die genau dazu einen Beitrag leisten - sei es mit Apps zur Unterstützung des Therapiemanagements, telemedizinischen Anwendungen für die Praxis oder Lösungen für die Arzt-Patienten-Kommunikation.

Ausgeschrieben wird der Award von der BERLIN-CHEMIE AG gemeinsam mit dem Zukunftsboard Digitalisierung (zd), einer Initiative aus führenden Diabetesexperten, Vertretern von Krankenkassen und Patienten. Das Ziel: den Digitalisierungsprozess in der Diabetologie weiter voranzutreiben und den konstruktiven Austausch zwischen den Akteuren zu fördern.

Jetzt bewerben für den bytes4diabetes-Award 2021

Noch bis zum 15. September 2020 können Interessierte unter www.bytes4diabetes.de das eigene Projekt einreichen und von der Jury aus Diabetesexperten bewerten lassen.

Da gute Ideen oft noch Unterstützung bei der Umsetzung brauchen, erhalten die Gewinner neben einem Preisgeld im Gesamtwert von 25.000 Euro auch Mentoring sowie die Möglichkeit, ihr Projekt auf branchenrelevanten Kongressen zu präsentieren und dort neue Kontakte zu knüpfen.

Verliehen wird die Auszeichnung im Januar 2021 in Berlin im Rahmen des DiaTec 2021, des größten Kongresses für Diabetestechnologie in Deutschland. Dort haben alle Finalisten durch Sponsoring auch gleich die erste Gelegenheit, ihr Projekt an einem eigenen Stand dem Fachpublikum vorzustellen.

Alle Informationen unter www.bytes4diabetes.de.

zuletzt bearbeitet: 15.07.2020 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Jörg Wolfram

Jörg Wolfram

Weitere Angebote:

Diabetes & Coronavirus

Diabetes und Coronavirus

Aktuelle Tipps und Links zum Thema.