Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Diabetes im Alltag > Diabetes-Tipps > AID-Systeme

Was tun, wenn bei AID-Systemen das Handy ausfällt?

Diabetes-Tipps Viele insulinpflichtige Diabetiker/innen profitieren heute von moderner Technologie. Sie verabreichen sich das Insulin mit einer Pumpe, statt mit dem Insulinpen. Sie verzichten auf die schmerzhafte Blutzuckermessung und bestimmen den Glukosewert kontinuierlich mit einem Sensor. Wenn sie dann noch eine APP auf ihr Handy laden, die über einen Algorithmus die Insulindosis anpasst, nutzen sie ein AID-System. "AID" steht für "Automatische Insulin-Dosierung ("automated insulin delivery, engl.) auch "Hybrid-Closed-Loop oder "Vorläufer der künstlichen Bauchspeicheldrüse") genannt. Aid-Systeme bestehen also aus drei Komponenten: Dem System zur kontinuierlichen Glukosemessung (rtCGM), einem Algorithmus, der basierend auf den Glukosewerten die Insulindosierungen berechnet und einer Insulinpumpe, die die Insulindosis dann automatisch abgibt. Klingt gut. Was aber tun, wenn der Akku des Mobiltelefons leer ist und eine Ladestation fehlt oder - noch schlimmer -, wenn das Handy ins Wasser fällt?

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise zu den Diabetes-Tipps.

Was ist passiert?

Freitagabend: Das Handy fällt ins Wasser. Kein zweites Handy, kein Follower und keine Glukosewerte. Dafür haben wir ja ein herkömmliches Blutzuckermessgerät und Teststreifen. Ja, haben wir, aber die Haltbarkeit der Teststreifen ist vor einer Woche abgelaufen. Daraus folgt: Eine Nacht Diabetesmanagement im Blindflug.

Samstagmorgen: In einer Apotheke erhalten wir ein Blutzuckermessgerät mit 10 Teststreifen (nicht verfallen). Der Computerladen, der das Handy reparieren kann, öffnet mittags, doch der Techniker für Mobiltelefone hat heute frei. Am Montagmittag können wir es wieder versuchen. Schnell noch Teststreifen kaufen, denn mit 10 Stück kommt man kaum über das Wochenende. Bis das Handy einigermaßen wieder läuft, vergeht eine Woche.

Sonntag in der folgenden Woche: APP für das AID-System installieren. Passwort nicht notiert? Richtig! Wir können uns ein neues Passwort schicken lassen, aber das geht per E-Mail nur ans Handy, wo noch das Mailprogramm fehlt. Nach Weiterleitung der Mail auf den Rechner, haben wir endlich wieder alle drei Komponenten für das AID-System. Neuen Sensor setzen und warten, bis der startet.

Was haben wir daraus gelernt?

Das passiert uns so nicht noch einmal und Ihnen hoffentlich nie!

Quellen

Bildunterschrift: Abgesoffenes Handy
Bildquelle: Monika Gause mit KI für www.diabsite.de

Autor: hu; zuletzt bearbeitet: 03.06.2024 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Monika Gause

Monika Gause

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.