Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home

Diabetes-Portal DiabSite

Das Diabetes-Portal von Diabetikern, mit Diabetikern, für Diabetiker und für alle, die am Diabetes mellitus interessiert sind.

Heute leben weltweit mehr als 537 Millionen Menschen mit Diabetes. Die Zahl wächst rasant. Das Diabetes-Portal DiabSite "vernetzt" Diabetiker, Nicht-Diabetiker, Ärzte und Forscher, Industrie und Politik; baut Vorurteile ab, fördert die Früherkennung und hilft, diabetische Spätkomplikationen zu reduzieren. Wir bieten die Plattform für Information und Kommunikation - allgemeinverständlich und weitgehend barrierefrei.

Aktuelles aus der Diabeteswelt und von der DiabSite

nach oben

Adventskalender mit Diabetes-Quiz

Tipps für die Adventszeit mit und ohne Diabetes

Adventsgirlande Morgen ist der 1. Advent. Schon bald startet der Adventskalender mit Diabetes-Quiz auf der DiabSite. Dann gibt es täglich eine Gewinnchance. Wie er ungefähr aussehen wird, zeigt der Adventskalender des vergangenen Jahres. Kaum jemand verbringt die Vorweihnachtszeit heute noch besinnlich. Zwischen Weihnachtseinkäufen, -vorbereitungen und -feiern, Plätzchen backen und dem Schmücken der häuslichen Umgebung vergessen es viele, die Adventszeit zu genießen und sich auf Weihnachten zu freuen. Deshalb haben wir für Diabetiker/innen und Nicht-Diabetiker/innen heute ein paar Tipps für den Stressabbau und die Teilnahme an unserem Adventskalender zusammengestellt. Diese finden Sie im Diabetes-Weblog der DiabSite. (26.11.2022)

nach oben

Nachrichten

Das Neueste aus Forschung, Politik und Industrie auf dem Diabetes-Portal DiabSite

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie unter Nachrichten. Für die Recherche empfehlen wir einen Blick in die News-Archive der DiabSite. (23.11.2022)

nach oben

Diabetes und Fußball

Heute beginnt die umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft in Katar

Fußball und Diabetes. Sehen oder boykottieren? Auch wir vom Diabetes-Portal DiabSite haben lange mit uns gerungen. Am Ende teilen wir die Kritik an dem autoritären Staat und den Lebensbedingungen der Arbeitsmigranten, dem Umgang mit Menschenrechten und anderen Dingen, halten einen Boykott der WM jetzt aber für viel zu spät. Warum hat vor zwölf Jahren keiner aufgeschrien? Wo bleibt die Kritik an der FIFA, die das Geld des reichen Landes gerne einsteckt? Schweren Herzens sind wir zu dem Entschluss gekommen, uns diese umstrittene Fußball-WM anzusehen. Dabei behalten wir den Blutzucker- bzw. Glukosewert im Blick. Gesunde Snacks werden vorbereitet - ungesundes Knabberzeug vor Spielbeginn abgewogen und portioniert. Mehr Tipps für einen gesunden Fernsehabend bietet die DiabSite allen Fußballfans auf der Sonderseite: Diabetes und Fußball. Freuen Sie sich mit uns auf spannende Spiele! (20.11.2022)

nach oben

Blaue Freitage zum Weltdiabetestag

Diabetes: 3. Blue Friday 2022

Blaue Freitage Heute - nur knapp eine Woche nach dem Weltdiabetestag - machen Diabetiker auf der ganzen Welt wieder auf die Volkskrankheit Diabetes aufmerksam. Anlass ist der 3. Blaue Freitag im November. Engagierte Diabetiker tragen heute wieder blaue T-Shirts und den blauen Kreis, das Symbol für den Weltdiabetestag, denn das Motto lautet: "Denke blau. Trage blau. Jeden Freitag im November.". Es vereint heute Menschen auf der ganzen Welt, die den Diabetes mellitus ins Bewusstsein der Öffentlichkeit tragen, die Diabetes-Prävention fördern und für eine bessere Versorgung von Diabetikern eintreten wollen. Hintergrundinfos zum Weltdiabetestag stellen wir für Sie bereit. Was es mit den "Blauen Freitagen" auf sich hat, erfahren Sie in unserem Diabetes-Weblog. Happy Blue Friday! (18.11.2022)

nach oben

Für Sie aus dem Netz gefischt

Gastroenterologie

Darmflora-Bakterium als Autoimmuntrigger für Typ-1-Diabetes

Diabetes-Typ-1. "Das Darmbakterium Parabacteroides distasonis könnte als Teil der Darmflora die 1. Stufe einer Autoimmunkaskade darstellen, die über Insulinantikörper und Betazell-Zerstörung in einen Typ-1-Diabetes mündet. Dies berichteten US-Forscher unlängst in 'PNAS'." Die DIABIMMUNE-Längsschnittstudie lässt sich als Bestätigung der Suche nach Auslösefaktoren interpretieren. Mehr erfahren Sie unter: aerzteblatt.de. Diesen Beitrag hat das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite heute für Sie aus dem Netz gefischt. (17.11.2022)

Autor: hu - zuletzt bearbeitet: 26.11.2022.2022 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Spendenaufruf Ukraine

Hilfeaufruf Ukraine

Diabetes-Portal DiabSite startet Spendenaufruf für Menschen in der Ukraine.